Anzeige

Drittes Marktgespräch: Bio goes Social Media - Digitales Marketing für den Bio-Fachhandel

 

 

Während das Zweite Marktgespräch den Wettbewerb mit REWE und EDEKA thematisierte, stellt sich das Dritte Marktgespräch am 7. November 2016 der anderen großen Herausforderung: Wie kann der Bio-Fachhandel zukünftig soziale Medien und digitales Marketing verstärkt zur Kundenansprache und Kundenbindung nutzen.

 
weitere Informationen

Am Vormittag werden zwei Referenten Impulsreferate über praxisrelevante, bereits erfolgreich existierende online-Bausteine für den Lebensmittelhandel präsentieren. Ein Vortrag wird dabei eher Hilfe und Unterstützung in der digitalen Welt bieten, während der andere „case stories“ aus dem Lebensmittelhandel bietet.

Der Nachmittag wird wieder den Akteuren der Bio-Branche gehören. In „moderierten“ Arbeitsgruppen sollen anhand der eigenen Erfahrungen der Teilnehmer sowie auch durch die beiden Impuls-Referate, die für den Bio-Fachhandel relevanten online-Bausteine Storytelling, Content-Marketing, Word-of-Mouth-Kampagnen, Facebook und eMail-Marketing aufbereitet werden..

Die Veranstalter wollen, neben Experten, bereits „online-erfahrene“ Bio-Akteure in die Vorbereitung und das Marktgespräch einbinden.

Eine Veranstaltung von BioHandel, JAMconsult und Kommunikationsberatung Klaus Braun

Datum: Montag, 07. November 2016

Uhrzeit 10:00 - 16:30 Uhr

Ort: Morgensternhaus der W-E-G Stiftung & Co. KG in Fulda. Wegbeschreibung

Teilnahmegebühr:   320 € (netto) zum Frühbucherrabatt bis zum 18.10. Danach 390 € (netto)

Fragen beantwortet Ihnen gerne Frau Eva Seitz: eva.seitz@bioverlag.de

Anmeldung

Rechnungsadresse

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen organisiert von der bio verlag gmbh (im Folgenden »bio verlag«)

§ 1 Geltungsbereich – Vertragsgegenstand

Die vorliegenden AGB gelten für die Buchung und Teilnahme an allen vom bio verlag gmbh (im Folgenden »bio verlag«) angebotenen Veranstaltungen (Kurse, Seminare, Workshops, Trainings)

§2  Angebot – Vertragsschluss

  • Der Vertrag kommt aufgrund schriftlicher Anmeldung des Kunden und schriftlicher Bestätigung durch den bioverlag zustande.
  • Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.

§ 3 Entgelt und Zahlungsbedingungen

  • Der Kunde ist verpflichtet, das Teilnahmehonorar spätestens 2 Wochen nach Rechnungsstellung zu begleichen
  • Alle Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.

§ 4 Stornierung

  • Bei Nichterscheinen zu Veranstaltungsbeginn wird das volle Teilnahmeentgelt fällig, soweit nicht nach den folgenden Absätzen eine Stornierung erfolgt ist.
  • Stornierungen müssen schriftlich erfolgen.
  • Bis zu 10 Werktagen vor dem im Auftrag festgelegten Datum der Leistungserbringung (Veranstaltungsbeginn) ist eine Stornierung kostenfrei möglich.
  • Erfolgt die Stornierung weniger als 10 Werktage  vor dem Veranstaltungsbeginn berechnet der bioverlag  eine Pauschale von 100% der Seminargebühr. Dem Kunden bleibt die Erbringung des Nachweises vorbehalten, dass die pauschalen Kosten nicht oder in wesentlich geringerer Höhe entstanden sind.
  • Eine Stornierung weniger als 10 Werktage vor dem Veranstaltungsbeginn ist jedoch kostenfrei möglich, wenn der Teilnehmer an der Veranstaltung erkrankt ist und dies zuvor mit einem ärztlichen Attest bestätigt, aus dem sich ergibt, daß dem Teilnehmer die Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist.
  • Die Bereitstellung eines Ersatzteilnehmers ist in jedem Fall möglich.

§ 5 Rücktritt des Veranstalters

  • Der bioverlag ist berechtigt, aus wichtigem Grund vom Vertrag zurückzutreten, ungeachtet sonstiger Gründe, insbesondere, wenn:
  • für eine Veranstaltung 10 Werktage vor Veranstaltungsbeginn nicht genügend Anmeldungen ( mindestens ... Anmeldungen) vorliegen
  • die Veranstaltung aus nicht von dem bioverlag zu vertretenden Umständen nicht durchgeführt werden kann (zB. Erkrankung des Referenten)
  • In den vorgenannten Fällen (Abs. 1.) werden bereits bezahlte Teilnahmeentgelte vollständig zurückerstattet. Schadensersatzansprüche stehen den Teilnehmern nicht zu.

§6 Bild- und Filmmaterial

Der Teilnehmer erklärt sein Einverständnis, dass der bio verlag grundsätzlich berechtigt ist, von Veranstaltungen Foto- und Filmmaterial zu fertigen und damit der eventuellen Abbildung seiner Person, um dieses als Referenzmaterial zu veröffentlichen.

§7 Schriftform

Rechtserhebliche Erklärungen und Anzeigen, die der Kunde gegenüber dem Bioverlag oder  abzugeben hat, bedürfen der Schriftform. Gleiches gilt für abweichende Vereinbarungen von diesen AGB

§ 8 Rechtswahl – Gerichtsstand

(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

(2) Gerichtsstand ist bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen Aschaffenburg. Es bleibt dem bio verlag jedoch vorbehalten, Ansprüche auch am Sitz des Kunden geltend zu machen.

AGB*
Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des BioHandel



Hier finden Sie Basiswissen und Verkaufshilfen zu den verschiedenen Sortimenten
Hier finden Sie alles zu Umsätzen und Entwicklung der Branche

Anzeige

Anzeige